Inhaltlicher Schwerpunkt bei Bildungs- und Sozialpolitik

 CDU Deutschlands/Dominik Butzmann

In den kommenden Wochen stellt die Junge Union Wetterau ihre Ideen und Anträge für den im Mai anstehenden Landestag der Jungen Union Hessen vor. „Auch in diesem Jahr haben wir im Kreisvorstand viele Ideen und Konzepte besprochen, wie wir uns als junge Menschen in die Politik einbringen können“, kommentiert der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Patrick Appel, die vor kurzem stattgefundenen Antragsberatungen.

So bringen die jungen Christdemokraten einen Antrag ein, der sich mit der Besoldung in Pflegeberufen und der Schaffung von neuen Stellen auseinandersetzt. „Der Pflegeberuf ist eine wichtige Säule unseres Sozialsystems und verdient daher auch eine bessere Bezahlung“, stellt Jens Escher, Beisitzer im Kreisvorstand der Jungen Union Wetterau, den Antrag vor und kommentiert weiter: „Der Fachkräftemangel im Bereich der Pflege kommt auch deshalb zustande, weil das Image des Berufs nicht gut ist.

Niedrige Bezahlung und hohe Arbeitsbelastung schrecken mögliche Auszubildende ab. Die Menschen in unserem Land verdienen eine gute Pflege und die Pfleger eine bessere Bezahlung.“ Neben der höheren Bezahlung fordert die Junge Union neben der besseren Vergütung ebenso die Schaffung von neuen Stellen. „Gleiches möchten wir auf dem Deutschlandtag der Jungen Union Deutschlands, dem höchsten Beschlussgremium unserer Jugendorganisation, stellen“, so die Wetterauer weiter.

Foto: CDU Deutschlands/Dominik Butzmann

« Junge Union Wetterau bereitet Landestag vor