„Unser Landtagsabgeordneter Klaus Dietz ist im positiven Sinne ein Hans Dampf in allen Gassen. Er ist immer in seinem Wahlkreis präsent und äußerst beliebt. Für die letzten 20 Jahre möchten wir ihm herzlich danken“, kommentiert der Kreisvorsitzende der Jungen Union Wetterau, Patrick Appel, die Nachricht, dass Klaus Dietz auf eine erneute Kandidatur bei der Landtagwahl 2018 verzichte.

Klaus Dietz habe nicht nur hervorragend den östlichen Wahlkreis in der Landeshauptstadt vertreten, sondern auch vielen Generationen von jungen politisch interessierten Menschen die Arbeit des Hessischen Landtags und seine Geschichte nähergebracht. „Klaus Dietz hat den Hessischen Landtag für junge Menschen zum Anfassen gemacht und unzählige Schülerinnen und Schüler nach Wiesbaden eingeladen und damit aktiv zur politischen Willensbildung beigetragen. Dass er dabei immer ein Politiker zum Anfassen ist, zeigen auch die geselligen Fahrten in den Rheingau.“

Dass er in den vergangenen 20 Jahren von sechs Landtagswahlen vier Direktmandate gewinnen konnte, zeige auch seine Präsenz und sein Einsatz für die Menschen im ehemaligen Büdinger Altkreis. „Wir danken Dir für Deine Arbeit und wünschen Dir alles erdenklich Gute“, so die Junge Union abschließend.

« Junge Union freut sich auf Wahlkampf mit Jan Weckler Junge Union gratuliert Rebecca Menzel »